Die World of Warcraft-Engine wurde aktualisiert, um DX12 zu unterstützen



The folks at Blizzard have taken it into their hands to update the eons-old, but still running strong, World of Warcraft. Some back-end improvements have been made, and were essentially lost within the latest patch notes - as in, not even mentioned - that included this update to the latest API. The game now supports DX11 and DX12, but there's a caveat - only AMD users should use the DX12 implementation. Players using an NVIDIA graphics card will see an immediate performance hit from going to the more modern renderer. For now, the change is virtual - there doesn't seem to have been any particular work for performance improvements.

Zu den weiteren Änderungen gehören das Ausblenden des exklusiven Vollbildmodus (jetzt sind nur fensterbasierte und randlose Fenstermodi verfügbar), die Verbesserung des filmischen Renderers für die Unterstützung des 21: 9-Verhältnisses und das Ändern der grafischen Optionen. Die Performance-Voreinstellungen für niedrig, mittel und hoch wurden mit 1-10 Schiebereglern ausgetauscht (eine Änderung vor diesem Patch), die eine genauere Steuerung der Grafikoptionen und eine verbesserte Performance ermöglichen, da jetzt mehr Rendering-Variablen betroffen sind. Das Spiel läuft heutzutage sehr gut. Es scheint ein wenig kontraproduktiv zu sein, die Ressourcen für das Hinzufügen von DX12-Unterstützung zu verwenden, um kaum wirkliche Verbesserungen zu erzielen. Dies könnte also der Vorbote zukünftiger Änderungen sein. Sources: WoW Patch Notes, via Reddit