Der Update-Prozess für Windows 10, Oktober 2018 wird mit bestimmten Intel-Prozessoren ausgeführt



Microsoft earlier this week released Windows 10 October 2018 (version 1809) update. You can either get it through Windows Update, and install it leaving your personal files and settings largely unchanged, or perform a clean install by making yourself an install media using Microsoft's Media Creation Tool. PC Watch noticed something curious about getting the new Windows version through Windows Update on their notebook. The process was sapping too much power from the battery, and the update process is interrupted by an incompatible driver dialog (screenshot below).

Intel-Prozessoren, auf denen iGPUs der Generation 9.5 (Skylake der 6. Generation oder höher) ausgeführt werden, stellen dem Betriebssystem einen integrierten Audiocontroller zur Verfügung. Dieser Controller ist für die digitale Audioausgabe über die HDMI- und DisplayPort-Anschlüsse der iGPU verantwortlich und ähnelt dem Controller, den NVIDIA und AMD in ihre separaten GPUs integrieren. Benutzer mit Treiberversion 10.25.0.3 oder älter für diesen Controller können Probleme bekommen, wenn Windows Update die Treiber im Rahmen des Aktualisierungsprozesses neu lädt. Intel hat seitdem die Treiberversion 10.25.0.10 als Teil der neuesten Grafiktreiber 25.20.100.6323 veröffentlicht. Wenn Sie noch unter Windows 10, Version 1803, arbeiten und Ihre iGPU verwenden, wird empfohlen, dass Sie Ihre Intel-Grafiktreiber aktualisieren, bevor Sie Windows Update auf Version 1809 starten.
Source: PC Watch