Der Raytracing-Benchmark von UL basiert nicht auf Time Spy, sondern ist eine völlig neue Entwicklung



After we've covered news of UL's (previously known as 3D Mark) move to include a raytracing benchmark mode on Time Spy, the company has contacted us and other members of the press to clarify their message and intentions. As it stands, the company will not be updating their Time Spy testing suite with Raytracing technologies. Part of the reason is that this would need an immense rewrite of the benchmark itself, which would be counterproductive - and this leads to the rest of the reason why it's not so: such a significant change would invalidate previous results that didn't have the Raytracing mode activated.

Daher hat UL beschlossen, einen völlig neuen Benchmark zu entwickeln, der von Grund auf für die Verwendung von DirectX Raytracing (DXR) von Microsoft entwickelt wurde. Dieser neue Benchmark wird der 3D Mark App als Update hinzugefügt. Der neue Test wird ähnlich wie Fire Strike und Time Spy seine eigenen Benchmarking-Ergebnisse liefern und den Benutzern eine weitere Leiter bieten, mit der sie auf dem Weg an die Spitze der Benchmarking-Szene aufsteigen können. Weitere Details sind rar - was Sinn macht. Der Test sollte jedoch noch am oder um die Zeit des Starts der 20er-Serie von NVIDIA, dem 20. September, verfügbar sein. Sources: UL, None of the images herein are representative of UL's benchmark, they're just examples of Raytracing