Qualcomm veröffentlicht Stellungnahme zu den Broadcom Director-Nominierten


Qualcomm Incorporated today confirmed receipt of Broadcom Limited's nomination of a slate of candidates to replace Qualcomm's existing Board of Directors at the Company's 2018 Annual Meeting of Stockholders. Qualcomm is exceptionally well positioned - with technology and leadership positions across mobile, IoT, Automotive, edge computing and networking - and leading the transition to 5G. Qualcomm stockholders are poised to participate in substantial growth and value creation as the Company continues to execute its strategy across its businesses.

Broadcom und Silver Lake fordern die Aktionäre effektiv auf, Optionen auszuschließen und jetzt eine Entscheidung über eine unverbindliche geplante Transaktion zu treffen, die angesichts des Umfangs der regulatorischen Probleme und des Fehlens von Verpflichtungen seitens Broadcom nicht für mehr als ein Jahr abgeschlossen werden kann Um diese Probleme zu lösen, mangelt es Broadcom an zugesagten Finanzmitteln und die Unsicherheit über den Übergang von Singapur in die USA. Das Board von Qualcomm besteht aus elf erstklassigen Direktoren, von denen neun unabhängig sind und vier in den letzten drei Jahren hinzugekommen sind. Alle sind fest entschlossen, im besten Interesse aller Qualcomm-Aktionäre zu handeln. Qualcomm ist der Ansicht, dass diese Maßnahme ein offensichtlicher Versuch ist, die Kontrolle über das Qualcomm-Board zu übernehmen, um die Akquisitionsagenda von Broadcom voranzutreiben. Diese Nominierungen sind von Natur aus widersprüchlich, da Broadcom Qualcomm auf eine Weise erwerben möchte, die Qualcomm zu Gunsten von Broadcom dramatisch unterbewertet. 'Kein Unternehmen in der Branche ist in den Bereichen Mobile, IoT, Automotive, Edge-Computing und Networking besser aufgestellt als Qualcomm, um den Übergang zu 5G voranzutreiben', sagte Tom Horton, Präsident von Qualcomm. 'Die Aktionäre von Qualcomm erwarten von einem Vorstand, der diese Innovation unterstützt und gleichzeitig objektiv bewertet, welche Möglichkeiten sich bieten, um den Wert für alle Aktionäre von Qualcomm zu maximieren.'

On November 13, 2017, Qualcomm's Board of Directors unanimously rejected Broadcom's non-binding, unsolicited proposal to acquire Qualcomm for per share consideration of $60.00 in cash and $10.00 in Broadcom stock. After a comprehensive review, conducted in consultation with its financial and legal advisors, the Board concluded that Broadcom's proposal dramatically undervalues Qualcomm and comes with significant regulatory uncertainty, and therefore is not in the best interests of Qualcomm stockholders.