no man's sky aktualisiert um vulkan renderer api | zu unterstützen techpowerup - Nein

No Man's Sky wurde aktualisiert, um die Vulkan Renderer API zu unterstützen



I've written my fair share of articles on No Man's Sky, since the game's concept is one of the more interesting in recent years (for me; editor liberties, can we call it?). The game may have excelled more in concept than in execution, but a series of updates have brought the game close to what was promised. Now, developer Hello games has brought about an update that brings a more subtle change: the game's API has been updated from OpenGL to Vulkan. The 'behind the curtains' update has brought about improved performance across the spectrum of graphics cards that support that API renderer (in particular AMD users, as the patch notes themselves spell out), and, expectedly, an easier coding time for the developers. Improved HDR support was also coded into the game. The full patch notes follow, as well as Hello Games' words on this change. No Man's Sky PC Vulkan Patch Versionshinweise
  • OpenGL wurde durch Vulkan ersetzt. Viele Player, insbesondere Player mit AMD-Grafikkarten, sollten eine Leistungsverbesserung feststellen
  • Überarbeitete HDR-Unterstützung, aktualisierte Ausgangskurve entsprechend den Fortschritten bei der HDR-Kalibrierung
  • Adaptive und Triple-Buffered V-Sync können jetzt in den Grafikeinstellungen ausgewählt werden
  • Spieler mit mehr als einer GPU können nun in den Grafikeinstellungen auswählen, welche verwendet werden soll
  • Das Ändern der folgenden Einstellungen erfordert keinen Neustart mehr:
  • Fenstermodus
  • Auflösung
  • V-Sync
  • Schatten Detail
  • Reflexionsqualität
  • Der Ladeschritt 'LOADING SHADERS' wurde entfernt, um das Ladeerlebnis zu verbessern.
  • Crash-Daten werden über Steam gesammelt, um Probleme aufzuspüren und zu beheben.

Source: DSOGaming