Intel stellt 'Lakefield' -Heterogenes SoC und 'Project Athena' vor



Intel today unveiled a killer new product with which it hopes to bring about as big a change to mobile computing as Ultrabook did some eight years ago. This effort is a combination of a new mobile computing form-factor codenamed 'Project Athena,' and an SoC at its heart, codenamed 'Lakefield.' Put simply, 'Lakefield' is a 10 nm SoC that's integrated much in the same way as today's ARM SoCs, which combine IP from various vendors onto a single PoP (package-over-package) Foveros die.

Die größte Innovation bei 'Lakefield' ist das hybride x86-Multi-Core-CPU-Design, das vier Atom-Klasse-Low-Power-Cores mit einem Core-Klasse-Sunny-Cove-Core in einer ARM-ähnlichen Konfiguration kombiniert. Verarbeitungslasten mit geringem Stromverbrauch werden auf die kleineren Kerne verteilt, während der große Kern für schwere Lasten aufgeweckt wird. Der SoC integriert auch einen Gen 11 iGPU-Kern, Teilkomponenten zur Beschleunigung von 802.11ax WLAN-, 5G-, PoP DRAM- und NVMe-Speichergeräten. Das Referenz-Motherboard auf Basis von 'Lakefield' ist kaum größer als eine M.2-SSD!