Intel Core i9-10980XE 'Cascade Lake-X' im Benchmark



One of the first reviews of Intel's new flagship HEDT processor, the Core i9-10980XE, just hit the web. Lab501.ro got their hands on a freshly minted i9-10980XE and put it through their test bench. Based on the 'Cascade Lake-X' silicon, the i9-10980XE offers almost identical IPC to 'Skylake-X,' but succeeds the older generation with AI-accelerating DLBoost instruction-set, an improved multi-core boosting algorithm, higher clock speeds, and most importantly, a doubling in price-performance achieved by cutting the cores-per-Dollar metric by half, across the board.

Mit 18 Kernen ist der i9-10980XE dem 12-Kern Ryzen 9 3900X in Rendering- und Simulationstests voraus, wenn auch nicht viel (für einen Chip mit 50% mehr Kernen). Dies wird wahrscheinlich darauf zurückgeführt, dass der konkurrierende AMD-Chip höhere All-Core-Boost-Taktraten aushält. In Tests, die nicht nur mit Kernen skalieren, sondern auch nach Speicherbandbreite verlangen, wie z. B. 7-zip und Media, baut Intel seinen Vorsprung dank der Vierkanal-Speicherschnittstelle aus, mit der die Kerne schneller mit Datensätzen versorgt werden können. Wenn wir zu Spielen und spielbezogenen 3D-Benchmarks übergehen, sehen wir, dass der i9-10980XE dem 3900X im 3DMark Physics-Test nur unwesentlich voraus ist. Dies verleiht dem Bericht Glaubwürdigkeit, in dem der unveröffentlichte 3950X mit 16 Kernen den i9-10980XE in diesem speziellen Test schlagen sah. Da Gaming immer noch die Stärke von Mainstream-Desktop-Prozessoren mit niedrigerer Kernanzahl und höheren Taktraten ist, sehen wir, dass das i9-9900K aufgrund signifikant höherer Geschwindigkeiten und ausreichender Muskelmasse für die Abwicklung von Spielen in die Zukunft rast. Weitere interessante Ergebnisse im Lab501-Test finden Sie hier.
Source: Lab501