GIGABYTE übertrifft AORUS RGB-Speicher mit der AORUS Memory Boost-Funktion



GIGABYTE expanded its AORUS RGB DDR4 memory family with two new kits that introduce a proprietary performance enhancement dubbed AORUS Memory Boost. Exclusive to GIGABYTE's AORUS-branded motherboards (listed below), and requiring a BIOS update to use, AORUS Memory Boost is a toggle that runs the memory at a clock-speed and timing combination that's a notch above its highest Intel XMP profile. For example, the memory kits debuting with the feature today feature an XMP 2.0 profile for DDR4-3600. Flicking on AORUS Memory Boost runs them at DDR4-3733, in essence making it an additional memory profile that's exclusive to GIGABYTE motherboards.

Die heute vorgestellten Speicherkits sind GP-AR36C18S8K2HU416R und GP-AR36C18S8K2HU416RD. Ersteres ist 2x 8 GB (16 GB) Dual-Channel, während letzteres 2x 8 GB (16 GB) mit zwei Dummy-Modulen ist. Diese Dummy-Module füllen freie DIMM-Steckplätze aus, sehen aus und leuchten wie echte Module und können die Ästhetik Ihres Builds verbessern, ohne dass Sie zwei zusätzliche echte Module benötigen. Die in diesen Kits enthaltenen Speichermodule (echte) werden standardmäßig mit DDR4-2667 mit 19-19-19-43 auf Intel-Prozessoren und 20-19-19-43 auf AMD-Prozessoren betrieben. Das enthaltene DDR4-3600-XMP-Profil weist Zeiteinstellungen von 18-19-19-39 auf. GIGABYTE hat nicht erwähnt, wie AORUS Memory Boost das Timing beeinflusst. Im Auslieferungszustand beträgt die Modulspannung 1,2 V, und das XMP-Profil wählt sie bis 1,35 V. Die Dummies arbeiten mit der im BIOS angegebenen Modulspannung und sind mit der GIGABYTE RGB Fusion-Software kompatibel. Das Unternehmen hat keine Preise bekannt gegeben.