DICE wählt Raytracing Eye-Candy in Battlefield V zurück, um die Leistung zu verbessern



EA-DICE, in an interview with Tom's Hardware, put out some juicy under-the-hood details about the PC release of 'Battlefield V.' The most prominent of these would be that the commercial release of the game will slightly dial back on the ray-tracing eye-candy we saw at NVIDIA's GeForce RTX launch event demo. DICE is rather conservative about its implementation of ray-tracing, and seems to assure players that the lack of it won't make a tangible difference to the game's production design, and will certainly not affect gameplay (eg: you won't be at a competitive disadvantage just because a squeaky clean car in the middle of a warzone won't reflect an enemy sniper's glint accurately).

'Ich denke, wir werden die Levels durchgehen und sehen, ob sich etwas abhebt', sagte Christian Holmquist, technischer Direktor bei DICE. „Weil die Materialien nicht für Raytracing optimiert sind, sondern manchmal etwas zu Starkes oder etwas zeigen, das nicht direkt beabsichtigt war. Aber sonst werden wir die Level nicht ändern - sie werden so sein, wie sie sind. Und dann müssen wir möglicherweise einige Parameter in der Ray-Tracing-Engine selbst ändern, um möglicherweise etwas nachzulassen “, fügte er hinzu. In allen Levels und Karten des Spiels identifizierte DICE Objekte und Elemente, die bei aktivierter Raytracing-Funktion die Frameraten schwer treffen könnten, und wählte die Raytracing-Funktion für diese Elemente aus. Beispielsweise hat eine Wand in einer bestimmten Ebene (wahrscheinlich eine Glasmosaikwand) die Leistung zu stark beeinträchtigt, und die Entwickler mussten ihre Detailgenauigkeit verringern.

Derzeit haben nur Benutzer der GeForce RTX-Serie Zugriff auf die Raytracing-Funktionen in Battlefield V und können diese deaktivieren, um die Leistung zu verbessern. Es gibt keine DXR-Ausfälle für Benutzer mit anderen Grafikkarten (GeForce GTX oder Radeon). '... wir reden nur mit DXR. Da wir nur NVIDIA-Hardware ausgeführt haben, wissen wir, dass wir für diese Hardware optimiert haben. Wir verwenden auch bestimmte Funktionen im Compiler mit Intrinsics, sodass eine Abhängigkeit besteht. Dies kann behoben werden, wenn wir Hardware von einem anderen potenziellen Hersteller erhalten. Aber wenn wir auf ein bestimmtes Stück Hardware abstimmen, beginnen die Abhängigkeiten zuzunehmen, und wir würden ein weiteres Stück Hardware benötigen, um es erneut abzustimmen. ' DICE scheint für AMD offen zu sein, Hardware mit einer eigenen DXR-Feature-Set-Implementierung zu senden, sodass es zu einem späteren Zeitpunkt zu Battlefield V hinzugefügt werden könnte. Die RTX-Funktionen selbst schaffen es nur über einen Tag-Null-Patch, wenn das Spiel im Oktober veröffentlicht wird, und werden in der morgigen Open-Beta nicht mehr angeboten. Es gibt auch keine Unterstützung für NVIDIA SLI. Das Interview zeigt auch, dass Battlefield V für Prozessoren mit bis zu 6 Kernen und 12 Threads optimiert wurde.
Source: Tom's Hardware