Die Steuerung kann bis zu 18,5 GB Videospeicher verwenden



'Control' by Remedy is the season's hottest AAA release, not just because it's an above-average story-driven action RPG, but also because it's an eye candy-shop. With the ability to use NVIDIA RTX real-time raytracing across a multitude of features, the game is particularly heavy on graphics hardware. Tweaktown tested the game's stability at extremely high display resolutions, including 8K, and found that the game can use up to 18.5 GB of video memory, when running in DirectX 12 with RTX enabled. There's only one client-segment graphics card capable of that much memory, the $2,499 NVIDIA TITAN RTX, which ships with 24 GB of GDDR6 memory. Its nearest client-segment neighbor is the AMD Radeon VII, but it only packs 16 GB of HBM2.

Wenn ein Spiel mehr Videospeicher benötigt als Ihre Grafikkarte, verfügt Windows über ein ausgeklügeltes Speicherverwaltungssystem, das einen Teil dieses Speichers auf den Hauptspeicher Ihres Systems und die Auslagerungsdatei nach und nach überträgt (natürlich mit verringerter Leistung). Die Auslastung des Videospeichers sinkt wie ein Stein zwischen 8K und 4K UHD (was 1/4 der Pixel von 8K entspricht). Wenn alle RTX-Funktionen aktiviert und andere Einstellungen maximal sind, verwendet 'Control' nur 8,1 GB Videospeicher. Dies bedeutet auch, dass Grafikkarten mit nur 8 GB Arbeitsspeicher anfänglich nicht die Anforderungen erfüllen, die an ein 4K-Spiel gestellt werden müssen. Die $ 699 GeForce RTX 2080 Super hat nur 8 GB. Der RTX 2080 Ti mit 11 GB Speicher bietet viel Headroom und Muskelkraft. Weitere interessante Beobachtungen finden Sie im
Quelllink unten.
Source: Tweaktown