China beginnt mit der Produktion von inländischen DRAM-Chips



China's semiconductor industry is seeking independence in every sector of its industry, with an emphasis of homemade products for domestic use, especially government facilities, where usage of homegrown products is most desirable. According to the report of China Securities Journal, Chinese firm has started production of DRAM memory.

Eine Firma namens ChangXin Memory Technology, die 2016 gegründet wurde, um die inländische Siliziumproduktion anzukurbeln, begann am Montag mit der Produktion von DRAM-Speichern mit dem Ziel, das derzeitige Angebot ausländischer Speicher von Unternehmen wie Micron, SK Hynix und Samsung direkt zu ersetzen. Dieser DRAM-Chip basiert auf 18-nm-Technologie und wird von ChangXin als Knoten der 10-Nanometer-Klasse bezeichnet. Micron, Samsung und SK Hynix verwenden 12-, 14- und 16-nm-Knoten für die Herstellung ihrer DRAM-Chips, so dass die bisherigen chinesischen Bemühungen sehr gut sind. Das Unternehmen verspricht eine monatliche Produktion von rund 120.000 Wafern und plant, die ersten Chips bis Ende dieses Jahres auszuliefern.
Source: TechNode