China senkt Importzölle für einige US-Tech, was sich auf die Preise für elektronische Waren auswirken könnte



China announced that it will reduce import tariffs on several U.S. commodities, including certain kinds of technology. This is a sign of easing tensions between the United States and China on its devastating trade-war waged between 2017-19 that wiped billions of Dollars of value from the capital markets and saw increases in prices of goods around the world. The exhaustive list of 859 commodities covers raw materials for a variety of polymers and plastics found in consumer durables, raw materials for energy storage devices, certain kinds of semiconductor manufacturing equipment, photo and video imaging equipment (camera components), LCD and OLED display components. There are hundreds of other commodities from other industries, covering food, industrial automation, and agriculture.

Die Liste der aktualisierten Einfuhrzölle in China umfasst einen jährlichen Handelsumsatz von rund 389 Mrd. USD, was etwa 18 Prozent der jährlichen Einfuhren Chinas entspricht. Die Senkung der Einfuhrzölle dürfte nicht nur den US-Exporteuren nach China zugute kommen, sondern auch ähnliche Einfuhrzollsenkungen aus den USA zur Folge haben. China hat einen unstillbaren Appetit auf Kameraausrüstung und hat die Importe von OLED und bestimmten Geräten zur Halbleiterherstellung gelockert, was sich negativ auf die Technologieindustrie auswirken könnte. Hier finden Sie die komplette Warenübersicht mit aktualisierten Einfuhrzöllen. In den folgenden Screenshots haben wir relevante Seiten maschinell übersetzt.
Source: Bloomberg