Broadcom liefert 25,6-Tbit / s-Netzwerk-Switch auf 7-nm-Chip aus



Broadcom has today started shipping its latest Tomahawk 4 chip for network switches, used by all hyperscale cloud providers like Google, Microsoft, and Amazon. The Tomahawk 4 is a processor built using a 7 nm manufacturing node from TSMC. Featuring over 31 billion transistors, the chip is one of the largest ever Broadcom built. It is an improvement to the Tomahawk 3, which achieved 12.8Tbps. This new chip is having two times the bandwidth available, resulting in 25.6 Tbps speeds while still achieving the form of a single die.

Um den enormen Durchsatz von 25,6 Tbit / s zu erreichen, hat Broadcom 512 PAM4 SerDes-Blöcke mit 50 Gbit / s in einem einzigen monolithischen Design installiert. Der Tomahawk 4 kann 64 Ports mit 400 GbE oder 256 Ports mit 100 GbE unterstützen und soll die Betriebskosten um 75% senken, da weniger Strom und Hardware für den Betrieb des 25,6-Tbit / s-Switches erforderlich waren, der in der Vergangenheit ausgeführt werden musste mehrere Schalter, um einen solchen Durchsatz zu erzielen. Um die gesamte Telemetrieverarbeitung zu steuern und die Switch-Firmware auszuführen, sind zur Unterstützung vier mit 1 GHz betriebene Arm-CPUs in den Chip eingebettet. Sources: TheNextPlatform, Tom's Hardware