Blizzard auf der Gamescom 2018: Eine Ode an vergangene und gegenwärtige Erfolge



We visited Blizzard's floor space at Gamescom 2018, and what a space it was. Easily one of the more expansive areas, Blizzard outdid themselves with their multiple staging areas for the multitude of their developed - or in permanent development - games. Naturally, the crown jewel of Blizzard's space was World of Warcraft, but Overwatch stood just beside it, as if a wayward child trying to look over its ancestors' shoulder. Bereiche für Heroes of the Storm, Starcraft II und Diablo 3 wurden zur Seite verschoben. Sogar Destiny 2s Forsaken-Erweiterung, die im September herauskommen soll, gelangte aufgrund der exklusiven Verteilung im Battle.net in Blizzards Raum. Im Inneren konnten Besucher an einem Gambit-Spiel teilnehmen - dem PvPvE-Modus, in dem echte Spieler gegeneinander antreten und Armeen von NPCs vereiteln. Während ein weiterer, leicht außermittiger Nerv von Blizzards Bemühungen voll und ganz von Heartstone dominiert wurde, in einer Umgebung mit genügend Tischen, um in vergangene Zeiten in eine kleine Armee zu passen.