Baidu enthüllt den 'Kunlun'-Hochleistungs-AI-Chip



Baidu Inc. today announced Kunlun, China's first cloud-to-edge AI chip, built to accommodate high performance requirements of a wide variety of AI scenarios. The announcement includes training chip '818-300'and inference chip '818-100'. Kunlun can be applied to both cloud and edge scenarios, such as data centers, public clouds and autonomous vehicles.

Kunlun ist eine leistungsstarke und kostengünstige Lösung für die hohen Verarbeitungsanforderungen von AI. Es nutzt das KI-Ökosystem von Baidu, das KI-Szenarien wie Suchranking und Deep-Learning-Frameworks wie PaddlePaddle umfasst. Die jahrelange Erfahrung von Baidu bei der Optimierung der Leistung dieser AI-Dienste und -Frameworks ermöglichte es dem Unternehmen, das erforderliche Know-how für den Bau eines erstklassigen AI-Chips zu erwerben. Im Jahr 2011 begann Baidu mit der Entwicklung eines FPGA-basierten AI-Beschleunigers für Deep Learning und begann, GPUs in Rechenzentren einzusetzen. Kunlun, das aus Tausenden kleiner Kerne besteht, verfügt über eine Rechenleistung, die fast 30-mal schneller ist als der ursprüngliche FPGA-basierte Beschleuniger. Weitere wichtige Spezifikationen sind: 14 nm Samsung-Technologie, 512 GB / s Speicherbandbreite sowie 260 TOPS bei einem Stromverbrauch von 100 Watt.

Neben der Unterstützung des Common Open
Der Kunlun-Chip unterstützt mit seinen quellentiefen Lernalgorithmen auch eine Vielzahl von KI-Anwendungen, darunter Spracherkennung, Suchranking, Verarbeitung natürlicher Sprache, autonomes Fahren und Empfehlungen in großem Maßstab.

Mit dem raschen Aufkommen von KI-Anwendungen werden dramatisch steigende Anforderungen an die Rechenleistung gestellt. Herkömmliche Chips begrenzen, wie viel Rechenleistung zur Verfügung steht und wie weit KI-Technologien beschleunigt werden können. Baidu hat diesen Chip speziell für große AI-Workloads entwickelt, um dieser Nachfrage gerecht zu werden. Baidu glaubt, dass es bedeutende Fortschritte im offenen KI-Ökosystem ermöglichen wird.

Baidu plans to continue to iterate upon this chip, developing it progressively to enable the expansion of an open AI ecosystem. As part of this, Baidu will continue to create 'chip power' to meet the needs of various fields including intelligent vehicles, intelligent devices, voice recognition and image recognition.