AMD wird im Dezember die Radeon RX 5500 XT und RX 5600 Serie vorstellen


AMD is expected to bolster its mid-thru-performance segments of graphics cards with a few new product announcements in December. To begin with, the Radeon RX 5500 XT, which maxes out the 24 RDNA compute units on the 'Navi 14' silicon, could see an early-December announcement, possibly ahead of the mid-December release of the RX 5500 to the AIB (add-in board) retail channel. Next up, is the new RX 5600 series, which enables AMD to capture $200-$300 price-points, competing with the likes of the GeForce GTX 1660 Super and GTX 1660 Ti.

Es gibt keine Ahnung, auf welchem ​​Silizium die RX 5600-Serie basiert, aber VideoCardz berichtet, dass die RX 5600 XT-Serie über 6 GB GDDR6-Speicher über eine 192-Bit-Speicherschnittstelle verfügt. Wir erwarten, dass die RX 5600-Serie aus dem 'Navi 10'-Silizium herausgearbeitet wird, indem viele RDNA-Rechnereinheiten deaktiviert und der Speicherbus eingeschränkt werden. Angesichts der Tatsache, dass der RX 5500 XT 1.536 Stream-Prozessoren und der RX 5700 2.304 hat, liegt der Wackelraum von AMD irgendwo dazwischen, wobei Stream-Prozessor-Zahlen von 2.048 oder 1.920 für den RX 5600 XT und 1.792 für den RX 5600 plausibel sind, wenn Es existiert. Die Verfügbarkeit der RX 5600-Serie ist für Januar 2020 geplant. Mit freundlicher Genehmigung von PCGamesN
Source: VideoCardz