AMD 'Renoir' -APU zur Unterstützung von LPDDR4X-Speicher und neuer Display-Engine



AMD's next-generation 'Renoir' APU, which succeeds the company's 12 nm 'Picasso,' will be the company's truly next-generation chip to feature an integrated graphics solution. It's unclear as of now, if the chip will be based on a monolithic die, or if it will be a multi-chip module of a 7 nm 'Zen 2' chiplet paired with an enlarged I/O controller die that has the iGPU. We're getting confirmation on two key specs - one, that the iGPU will be based on the older 'Vega' graphics architecture, albeit with an updated display engine to support the latest display standards; and two, that the processor's memory controller will support the latest LPDDR4X memory standard, at speeds of up to 4266 MHz DDR. In comparison, Intel's 'Ice Lake-U' chip supports LPDDX4X up to 3733 MHz.

Code-Zeilen, die auf Vega-Grafiken mit einem aktualisierten Display-Controller hinweisen, erwähnen das neue DCN 2.1, das in AMDs neuer Navi 10-GPU zu finden ist. Dieser Controller unterstützt Auflösungen von bis zu 8K, DSC 1.2a und neue Auflösungen von 4K bis zu 240 Hz und 8K 60 Hz über ein einziges Kabel sowie 30 Bit pro Pixelfarbe. Die Multimedia-Engine wird ebenfalls auf den VCN 2.1-Standard aktualisiert und bietet eine hardwarebeschleunigte Dekodierung für einige der neueren Videoformate wie VP9 und H.265 mit bis zu 90 fps bei 4K und 8K mit bis zu 24 fps bei H .264 bis zu 150 fps bei 4K. Es gibt kein Wort darüber, wann 'Renoir' herauskommt, aber eine internationale CES-Enthüllung für 2020 ist wahrscheinlich.
Source: Phoronix