AMD definiert das Gaming-Erlebnis für Enthusiasten mit Radeon RX Vega neu



AMD today formally launched the Radeon RX Vega family of GPUs, engineered to be the cornerstone of the world's most advanced and exciting PC gaming platforms. Designed with forward-looking technologies that punch well above their weight, Radeon RX Vega graphics cards mark AMD's return to the enthusiast-class gaming segment and a continuation of the company's calculated strategy to democratize leading technologies, giving more gamers access than ever before.

Es gibt drei Varianten der Radeon RX Vega: Die Radeon RX Vega 64 Liquid Cooled Edition wurde mit 64 Recheneinheiten entwickelt und ist die leistungsstärkste Radeon, die jemals gebaut wurde. Die Radeon RX Vega 64 mit Luftkühlung und die Radeon RX Vega 56 sind bereits ab 399 USD SEP erhältlich. Für eine begrenzte Zeit in ausgewählten Regionen bieten AMD und seine Industriepartner Käufern von Radeon RX Vega eine beispiellose Zusammenstellung von Must-Haves für Spieler in neuen Radeon-Paketen, einschließlich erheblicher Rabatte auf ausgewählte Ryzen-Multithread-CPUs und Motherboard-Kombinationen sowie Wählen Sie Samsung-Displays mit Radeon FreeSync-Displays und zwei außergewöhnliche AAA-Spieletitel - all die Zutaten, die für das bestmögliche PC-Spielerlebnis in einer der größten Industriekooperationen erforderlich sind, die es je gab. 'Das Gaming-Erlebnis für Enthusiasten wird durch hohe Auflösungen und eine reißfreie, butterweiche Bildrate von 60 Bildern pro Sekunde bestimmt, die heute nur etwa 600.000 Spieler genießen können. Aber es gibt noch 4 Millionen Spieler, die das gleiche begeisterte Spielerlebnis genießen möchten, ohne die Bank zu sprengen, und mit Radeon RX Vega-Grafikkarten arbeiten wir daran, ihnen das zu bieten. Die Kombination aus einer Radeon RX Vega-Grafikkarte, einem wunderschönen FreeSync-Display und einer leistungsstarken Ryzen-CPU und einem Motherboard ist alles, was ein Spieler braucht, um das bestmögliche Spielerlebnis zu genießen. Mit unseren Radeon-Paketen liefern wir alle drei bei ein enormer Wert. Die bahnbrechenden neuen Funktionen in der 'Vega'-Architektur, einschließlich des High Bandwith Cache Controllers, der Rapid Packed Math, der Next-Generation Compute Units und der Refined Geometry Engine, sorgen dafür, dass Gamer noch mehr aus ihren Investitionen herausholen können, wenn neue Spiele ihre Vorteile voll ausschöpfen in den kommenden Wochen und Monaten “, sagte Raja Koduri, Senior Vice President und Chefarchitekt der Radeon Technologies Group, AMD.

Radeon RX Vega: Die fortschrittlichste Consumer-Grafikkarte der Welt
Radeon RX Vega-Grafikkarten basieren auf der 'Vega'-GPU-Architektur und reagieren direkt auf die sich entwickelnde Komplexität und die visuellen Anforderungen der heutigen Spiele. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, gibt die 'Vega'-GPU-Architektur bahnbrechende Grafiktechnologien, die bisher nur High-End-Grafikprodukten vorbehalten waren, an begeisterte Gamer weiter. Hochmoderne Funktionen wie Rapid Packed Math, der Cache-Controller mit hoher Bandbreite und neue Geometrie- und Pixel-Engines sorgen beim Spielen in APIs auf niedriger Ebene wie DirectX 12 und Vulkan für mehr Flexibilität beim Entwerfen der komplexesten und schönsten virtuelle Welten in den Spielen von heute und morgen.
  • Entwickelt für Spiele der Extraklasse - Die Radeon RX Vega ist die fortschrittlichste GPU-Architektur, die jemals für Spiele der Extraklasse entwickelt wurde. Es verfügt über Recheneinheiten der nächsten Generation, die die native Verarbeitung mehrerer Datentypoperationen in jedem Taktzyklus ermöglichen und variable Datentypen unterstützen. Dies ermöglicht eine vielseitige Architektur für alle Workloads und eine verbesserte Geometrie-Engine, die eine unglaubliche Effizienz bei der Verarbeitung komplexer Geometrien bei mehr als 200 bereitstellt % des Durchsatzes pro Takt gegenüber früheren Radeon-GPU-Architekturen, eine optimierte Pixel-Engine, die die Leistung durch einen 'Fetch-Once-Shadow-Once' -Ansatz verbessert, und die weltweit fortschrittlichste GPU-Speicherarchitektur, die aus einem Cache mit hoher Bandbreite und 8 GB besteht Hochmoderner HBM2-Speicher, der die Bandbreite pro Pin gegenüber der HBM-Technologie der vorherigen Generation verdoppelt und 60% mehr Speicherbandbreite über GDDR5 bietet. Zusammen ergeben diese Fortschritte den phänomenalen Rechenaufwand der Radeon RX Vega: bis zu 13,7 TFLOPS Spitzenleistung, um selbst die anspruchsvollsten Spiele und VR-Anwendungen mit Strom zu versorgen.
  • Außergewöhnliches Premium-Design - Die Radeon RX Vega-Gaming-Karten wurden mit dem neuesten Premium-Design tadellos entworfen. Ausgewählte Modelle verfügen über eine satinierte Aluminiumverkleidung, eine eloxierte Aluminiumrückplatte, einen anpassbaren GPU-Drehzahlmesser und eine legendäre LED-Beleuchtung sowie Steuerelemente für zwei vBIOS. Die luftgekühlten Versionen verfügen über die neueste isotherme Dampfkammer für maximale Wärmeabgabe, während die flüssigkeitsgekühlte Version über ein Kühlungsdesign der nächsten Generation verfügt, das eine hocheffiziente Pumpe, einen Schlauch mit Null-Biegeradius und einen Nidec Gentle Typhoon-Lüfter für einen geräuscharmen Betrieb umfasst.
  • Führende Anzeigetechnologien - PC-Gamer erwarten, dass eine variable Bildwiederholfrequenz ein Standardmerkmal für Monitore ist, und sie erwarten keine zusätzliche „Feature-Steuer“, um diese zu erhalten. Radeon RX Vega-Grafikkarten unterstützen die Radeon FreeSync-Technologie, ein wahrer Fortschritt für PC-Spiele, der reibungsloses, lebendiges HDR-Gaming4, 10-Bit-Display-Unterstützung und Kompensation mit niedriger Framerate ermöglicht. Derzeit stehen mehr als 200 FreeSync-Displays zur Verfügung, fast das Siebenfache der teureren Konkurrenztechnologie. Radeon RX Vega-Grafikkarten unterstützen HDMI 4K60 und DisplayPort 1.45 und ermöglichen so hochauflösende und hochauffrischende Bildschirme für Erlebnisse wie Radeon FreeSync mit Hochauffrischungs-, Ultra HD-, Ultrawide- und Einzelkabel-5K-Auflösungen.
  • Unübertroffene Funktionen und Kontrolle mit Radeon-Software - Radeon-Software ergänzt die hoch entwickelte Hardware der Radeon RX Vega-Grafikkarte und ermöglicht ein Höchstmaß an Leistung, Funktionen und Stabilität, um ein außergewöhnliches Out-of-Box-Erlebnis zu gewährleisten, das immer besser wird. Die in der letzten Woche eingeführten neuen Funktionen der Radeon-Software kommen auch den Benutzern der Radeon RX Vega zugute. Radeon WattMan ermöglicht jetzt das Untertakten des Speichers für mehr Motorraum, eine fein abgestimmte Steuerung des Energiezustands für mehr Leistung oder Energieeinsparungen sowie Auto-Overclocking- und Auto-Power-Save-Funktionen, mit denen WattMan die GPU-Energiezustände automatisch an Ihre Vorlieben anpassen kann.6 Die besten Die Aufnahme-, Streaming- und Freigabesoftware in Radeon ReLive ist jetzt noch besser. Sie bietet Optionen für eine Aufzeichnung mit höherer Bitrate bei 100 MBit / s, Kameratransparenz für bessere HUD-Sichtbarkeit, verbesserte Benachrichtigungen und verbesserte Audiosteuerungen. Das AMD LiquidVR 360-Plugin für die VR-Videowiedergabe ist die erste GPU-beschleunigte End-to-End-Lösung für die HEVC 4K x 4K VR-Videowiedergabe7. Das Plugin wurde für 360 stereoskopische Videos entwickelt und unterstützt Ambisonic-Audio. Es wird von der GPU beschleunigt, um 65% höhere Bildraten8, keine ausgelassenen Bilder9 und einen um 15% höheren Stromverbrauch während der Wiedergabe zu ermöglichen.
Radeon-Packs: Alles, was Sie für die beste Erfahrung benötigen
Ein großartiges PC-Spielerlebnis besteht nicht nur aus Grafiken. Seriöse Gamer wissen, dass es für eine hohe Auflösung und eine butterweiche Bildrate von 60 Bildern pro Sekunde zwei unverzichtbare Elemente gibt: ein anpassungsfähiges Refresh-Display für flüssiges, ruckelfreies Spielen und verbessertes Eintauchen sowie einen Multithread-Prozessor für eine erstaunliche Leistung auf einem Motherboard, das diese Komponenten der nächsten Generation unterstützt. Mit den Radeon Packs, die auf den neuen Radeon RX Vega-Grafikkarten basieren, können Spieler all diese Technologien auf Knopfdruck nutzen und diese Upgrades viel kostengünstiger durchführen, als wenn sie jede Komponente einzeln kaufen würden, um einen seidigen 60+ Frame zu fahren 4K-Gaming in über 100 beliebten Titeln.

Die Radeon-Pakete enthalten einen Preisnachlass von 200 US-Dollar für den gebogenen 34-Zoll-FreeSync-Monitor CF791 von Samsung sowie einen Preisnachlass von 100 US-Dollar für ausgewählte Kombinationen aus Ryzen 7 1800X-Prozessor und 370X-Motherboard. Für das neue Setup gibt es drei Optionen für Radeon RX Vega:
  • Radeon Red Pack - Mit der Radeon RX Vega 56, einer luftgekühlten Karte zum Preis von 499 SEP.
  • Radeon Black Pack - Mit der Radeon RX Vega 64, einer luftgekühlten Karte zum Preis von 599 SEP.
  • Radeon Aqua Pack - Mit der Radeon RX Vega 64 Liquid Cooled Edition, der leistungsstärksten Radeon RX Vega-Grafikkarte, zum Preis von 699 SEP.
Neben der Radeon RX Vega-Grafikkarte, dem Rabatt auf den Samsung-Monitor mit Radeon FreeSync und Ryzen CPU + -Motherboard, enthält jedes Radeon Pack in ausgewählten Regionen auch zwei mit Spannung erwartete Spiele in Wolfenstein II: The New Colossus und Prey for free. ein geschätzter Wert von 120 USD.

Für Gamer, die bereits über das ideale Setup verfügen und sich nur eine bahnbrechende Radeon RX Vega-Grafikkarte zulegen möchten, bietet AMD auch die Radeon RX Vega 56 für sich, die leistungsstärkste Grafikkarte der Welt für unter 400 SEP und die Radeon Die luftgekühlte RX Vega 64-Karte kostet 499,1 SEP. Diskrete AMD Radeon- und FirePro-GPUs, die auf der Graphics Core Next-Architektur basieren, bestehen aus mehreren diskreten Ausführungsmodulen, die als Compute Unit (CU) bezeichnet werden. Jede CU enthält 64 Shader ('Stream-Prozessoren'), die zusammenarbeiten. GD-78
2. Die flüssigkeitsgekühlte Radeon RX Vega 64 bietet eine Leistung von 13,7 TeraFLOPS, während die bisher leistungsstärkste Radeon-Grafikkarte die Radeon R9 Fury X mit 8,6 TeraFLOPS war.
3. Basierend auf internen AMD-Marktschätzungen.
4. Für HDR-Inhalte muss das System mit einer vollständig HDR-fähigen Inhaltskette konfiguriert sein, einschließlich: Grafikkarte, Monitor / TV, Grafiktreiber und Anwendung. Videoinhalte müssen in HDR eingestuft und mit einem HDR-fähigen Player wiedergegeben werden. Für Inhalte im Fenstermodus ist die Unterstützung des Betriebssystems erforderlich. GD-96
5. Stand Juni 2017. Das Produkt basiert auf der am 23. Februar 2016 veröffentlichten DisplayPort 1.4-Spezifikation und hat im Juni 2017 den VESA-Konformitätstest (ohne HDR) bestanden. GD-123
6. Durch Übertakten von AMD-Prozessoren, einschließlich ohne Einschränkung, durch Ändern der Taktfrequenzen / Multiplikatoren oder des Speicher-Timings / der Speicherspannung, um über die Lagerspezifikationen hinaus zu funktionieren, erlischt jegliche anwendbare AMD-Produktgarantie, selbst wenn ein solches Übertakten über AMD-Hardware und / oder -Software ermöglicht wird. Dies kann auch zum Erlöschen von Garantien führen, die vom Systemhersteller oder -händler angeboten werden. Die Benutzer übernehmen alle Risiken und Verpflichtungen, die sich aus dem Übertakten von AMD-Prozessoren ergeben können, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf, Ausfall oder Beschädigung der Hardware, reduzierte Systemleistung und / oder Datenverlust, Korruption oder Sicherheitsanfälligkeit. GD-106
7. AMD LiquidVR ist für Radeon VR Ready Premium-Produkte erhältlich. Hierbei handelt es sich um ausgewählte Radeon-GPUs, die die von Oculus Rift oder HTC Vive empfohlenen Spezifikationen für Grafikkarten / GPUs erfüllen oder übertreffen. Andere von Oculus Rift oder HTC Vive empfohlene Hardware- (einschließlich CPU-) und Systemanforderungen sollten ebenfalls erfüllt werden, um die entsprechenden HMDs bestimmungsgemäß zu betreiben. Da sich die VR-Technologie, HMDs und andere VR-Hardware und -Software weiterentwickeln und / oder verfügbar werden, können sich diese Kriterien ohne vorherige Ankündigung ändern. PC- / Systemhersteller können Konfigurationen variieren, was zu unterschiedlichen VR-Ergebnissen / -Leistungen führt. Wenden Sie sich an Ihren PC oder Systemhersteller, um die VR-Funktionen zu überprüfen. GD-102
8. Die Tests wurden von AMD Performance Labs ab dem 17. Juli 2017 mit Intel i7 5960X-CPU (3,0 GHz), 16 GB DDR4-2666 MHz-Speicher mit Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.7.2 und Windows 10 (64 Bit) durchgeführt. PC-Hersteller können Konfigurationen variieren und unterschiedliche Ergebnisse erzielen. Bei der Ausführung des Spiels Alien: Covenant In Utero mit einer Auflösung von 3840 x 3840 (4 x 4 KB) wurden auf dem Radeon RX 580 (8 GB) -System mit AMD LiquidVR 360 SDK ON durchschnittlich 90 Bilder pro Sekunde und auf dem System mit AMD LiquidVR 360 SDK OFF durchschnittlich 90 Bilder pro Sekunde angezeigt Durchschnitt von 54,5 Bildern pro Sekunde. Dies führt zu einer 65% igen Steigerung der Frames pro Sekunde bei aktiviertem AMD LiquidVR 360 SDK. Alle Male durchschnittlich 3 Testläufe. Die Ergebnisse sind Schätzungen und können variieren. Die Leistung kann je nach Verwendung der neuesten Treiber variieren. RS-166
9. Die Tests wurden von AMD Performance Labs ab dem 17. Juli 2017 mit Intel i7 5960X CPU (3,0 GHz), 16 GB DDR4-2666 MHz Speicher mit Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.7.2 und Windows 10 (64 Bit) durchgeführt. PC-Hersteller können Konfigurationen variieren und unterschiedliche Ergebnisse erzielen. Beim Ausführen des Spiels Alien: Covenant In Utero mit einer Auflösung von 3840 x 3840 (4 x 4 KB) wurden auf dem Radeon RX 580-System (8 GB) mit AMD LiquidVR 360 SDK ON durchschnittlich 0 Frames gelöscht und auf dem System mit AMD LiquidVR 360 SDK OFF durchschnittlich 179 Frames fallen gelassen. Alle Male durchschnittlich 3 Testläufe. Die Ergebnisse sind Schätzungen und können variieren. Die Leistung kann je nach Verwendung der neuesten Treiber variieren. RS-166
10. Die Tests wurden von AMD Performance Labs ab dem 15. Juli 2017 mit einer Intel i7 5960X-CPU (3,0 GHz), 16 GB DDR4-2666 mit Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.7.2 MHz und Windows 10 (64 Bit) durchgeführt. PC-Hersteller können Konfigurationen variieren und unterschiedliche Ergebnisse erzielen. Beim Ausführen des Spiels Alien: Covenant In Utero mit einer Auflösung von 3840 x 3840 (4 x 4 KB) wurde auf dem Radeon RX 580 (8 GB) -System mit AMD LiquidVR 360 SDK ON ein Durchschnitt von 153 W und auf dem System mit AMD LiquidVR 360 SDK OFF ein Durchschnitt von 179 W festgestellt . Dies führt zu einer Reduzierung des Stromverbrauchs um 15% mit dem AMD LiquidVR 360 SDK. Alle Male durchschnittlich 3 Testläufe. Die Ergebnisse sind Schätzungen und können variieren. Die Leistung kann je nach Verwendung der neuesten Treiber variieren. RS-163
11. Testen von AMD Performance Labs am 10. Juli 2017 auf einem Testsystem mit Intel Core i7 7700K, 16 GB DDR4, luftgekühltem Radeon RX Vega 64, Treiber 17.30-170711n. PC-Hersteller können Konfigurationen variieren und unterschiedliche Ergebnisse erzielen. Ein breites Spektrum (einschließlich AAA-, Indie- und E-Sport-Spiele) von über 100 Spielen wurde mit einer Auflösung von 3840 x 2160 bei verschiedenen Einstellungen und APIs getestet, um einen Durchschnitt von über 60 fps zu erreichen. Alle Tests waren durchschnittlich drei Testläufe. Die Ergebnisse können je nach verwendeter Treiberversion variieren. VG-19
12. Spiele und Verfügbarkeit können je nach Region unterschiedlich sein. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer örtlichen Verkaufsstelle nach weiteren Einzelheiten.
Radeon Packs and Radeon RX Vega graphics cards are expected to be available starting August 14th.