AMD Radeon Vega 12 und Vega 20 in der Ashes Of The Singularity Database gelistet


Back at Computex, AMD showed a demo of their Vega 20 graphics processor, which is produced using a refined 7 nanometer process. We also reported that the chip has a twice-as-wide memory interface, effectively doubling memory bandwidth, and alsomaximum memory capacity. The smaller process promises improvements to power efficiency, which could let AMD run the chip at higher frequencies for more performance compared to the 14 nanometer process of existing Vega.

Wie AMD auf der Computex angedeutet hat, handelt es sich bei dem 7-Nanometer-Vega um ein Produkt für HPC-Anwendungen (High Performance Compute), das nicht für Spiele freigegeben werden soll. Wie sie später klarstellten, gilt das Versprechen von '7 Nanometer für Gamer' für Navi, das der Vega-Architektur folgt. Noch überraschender ist es, AOTS-Ergebnisse für eine Karte zu sehen, die kein Spiel ist. Ich schätze, dass jemand neugierig war, wie gut es beim Spielen abschneiden würde. Die Geräte-ID 66A0 wurde noch nie gesehen und ist weit genug von Vega 10 (687F) entfernt, um darauf hinzuweisen, dass AMD Vega 20 als ein wirklich neues Produkt und nicht als eine geringfügige Überarbeitung behandelt. Wir gehen davon aus, dass Vega 20 zuerst auf einer Radeon Instinct-Karte mit 32 GB HBM2-Speicher und 4096 Shadern verwendet werden kann. Eine professionelle Workstation-Karte mit dem Namen 'Radeon Pro Vega 20' könnte ebenfalls möglich sein, wie durch andere Undichtigkeiten angezeigt skeptisch, ob AMD die '20' aus dem GPU-Codenamen wirklich in den offiziellen Markennamen setzen will, entgegen dem, was sie für 'Vega 64' verwendeten.
Die zweite aufgeführte Karte ist Vega 12, für die nur sehr wenig bekannt ist. Die Geräte-ID 69A0 stammt ebenfalls aus einem neuen, nicht verwendeten Wertebereich. Es wird gemunkelt, dass Vega 12 auf mobile Märkte im unteren Preissegment abzielt und möglicherweise eine Alternative zu Polaris bietet. Wir wären auch nicht überrascht, wenn das Power Management des Vega 12 verbessert würde, um mobile Geräte besser bedienen zu können, die eine höhere Energieeffizienz erfordern. Bitte beachten Sie, dass Vega 12 nicht die Anzahl der CUs angibt (wie zum Beispiel bei Vega 64), sondern den internen GPU-Codenamen darstellt, wie zum Beispiel Vega 10. Sources: Vega 12, Vega 20