Wiedergutmachung: Wählen Sie PC-Hardware aus, für die bei chinesischen Importen in die USA Zollfreiheit gilt


The US Trade Representative on Friday granted a reprieve to the increased tariffs being levied at China-imported electronic goods. The exemption, valid for one year until 20th August 2020, includes some products that will be welcome to PC hardware enthusiasts, including motherboards, graphics cards, desktop cases, 'mouse input devices' valued over $70, 'trackpad input units' valued at over $100, and power supply units that output more than 500 W.

Die Ausnahmen sind das Ergebnis von Anfragen von US-Interessengruppen im Hardwarebereich. Sollten Importe nur aus China verfügbar sein (dh es gibt keine alternativen Quellen für diese Materialien) oder könnte der Zoll einen „schweren wirtschaftlichen Schaden“ verursachen, könnte eine vorübergehende Wiedergutmachung für die Abgaben beantragt werden. Und so wurden die Ausnahmen beantragt und nun gewährt. Preise, die vor der Ankündigung der Wiedergutmachung gezahlt wurden und die Mehrwertsteuer enthalten, sind endgültig. Die Befreiung gilt nur für Bestellungen nach dem 20. September. Dies bedeutet, dass die um 25% erhöhten Steuersätze (selbst eine Erhöhung gegenüber den anfänglichen 10%) auf der Steuerbasis jetzt eingefroren werden, wenn es um die oben genannte Hardware geht. Das heißt, Unternehmen müssen sich nicht mehr darum kümmern
Verursachen Sie ihre Herstellung in anderen Ländern als China, und dass die Preise für Endverbraucher auf der Grundlage der Steuererhöhung gestiegen sind, ist jetzt unbegründet.
Sources: Office of the Federal Register, PC MAG, TechRadar