Modellnamen des Intel Core-Prozessors der 8. und 9. Generation enthüllt



Intel 9th generation Core processors could hit the shelves some time in 2018, after Intel has ironed out supply issues of its current 8th generation Core 'Coffee Lake' lineup, and figured out what to do with the unsold 7th generation Core 'Kaby Lake' inventory. It has been rumored that the company could increase core-counts across the board again, with the introduction of an eight-core part in the mainstream-desktop lineup, probably to better segment the Core i7 series from the Core i5 series. It's not implausible to expect the next-generation Core i7 MSDT parts to be 8-core/16-thread, and Core i5 MSDT 6-core/12-thread, with 4-core/4-thread or 8-thread Core i3 parts making up the entry-level, which would bring Intel's MSDT lineup on core/thread-count parity with AMD.

Das Änderungsprotokoll der neuesten FinalWire AIDA64-Version enthält mehrere Core-Prozessor-Modellnummern der 9. Generation, mindestens die Core i5- und Core i3-SKUs. Die Core i5-Produktreihe umfasst den i5-9600K, gefolgt vom i5-9600, i5-9500, i5-9400, i5-9400T, i3-9300, i3-9300T, i3-9100, i3-9100T, i3-9000 und i3-9000T, mit der Erweiterung 'T' für niedrigere TDP, wahrscheinlich bei 35 W, während der Rest der Produktreihe eine TDP von 65 W aufweist. Das Änderungsprotokoll befasst sich auch mit Intels zweiter Welle von 'Coffee Lake' -Teilen, die Anfang 2018 auf den Markt kommen, sowie mit seinem anderen 300er-Chipsatz für die Plattform, wie dem H370, B360 und H310. Der Core i7-8700B gehört zur zweiten Welle von Core-Bauteilen mit dem Namen 'Coffee Lake'. Die Erweiterung 'B' ist ungewöhnlich und kann bestimmte Unternehmensfunktionen wie vPro kennzeichnen. Dies könnte Intels Antwort auf AMD Ryzen Pro 1700 sein. Dann gibt es den i7-8700T. Dieser 6-Core / 12-Thread-Chip opfert Taktraten für eine erstaunlich niedrige TDP von 35W.

Es gibt auch zwei seltsamerweise als Core i7 bezeichnete SKUs, i7-8670 und i7-8670T. Diese beiden Modelle können Taktraten aufweisen, die unter dem Band der 8700-Serie liegen, behalten jedoch den i7-Moniker bei, um die Unterstützung für HyperThreading und 12 MB L3-Cache zu kennzeichnen.

Die neue Welle könnte auch schnellere Core i5-SKUs enthalten, nämlich den Core i5-8650K und den i5-8650T. Der i5-8650K wird voraussichtlich höher getaktet als der i5-8600K. Es wird erwartet, dass der i5-8650T sein energieeffizienter Zwilling mit einer TDP von 35 W ist. Es opfert den Nenntakt und hält die Turbo-Boost-Frequenzen nahe an denen des i5-8650K.

Unterhalb des Core i5-8600K befinden sich der i5-8550, der i5-8500, der i5-8500B und der i5-8500T (in absteigender Reihenfolge der Taktraten). Der i5-8500B verfügt möglicherweise über Unternehmensfunktionen, ähnlich wie der i7-8700B. Diese 6-Core / 6-Thread-Chips verfügen über 9 MB L3-Cache.

Ein Bereich unterhalb der 8500-Serie sind die Core i5-8420, i5-8420T, i5-8400B und i5-8400T, die zu den langsamsten 6-Core / 6-Thread-SKUs von Intel zählen werden. Der i5-8420 könnte einen attraktiven Preis unter 200 US-Dollar erreichen und dabei etwas schneller als der i5-8400 sein.

Die Core i3-Produktreihe wird durch SKUs erweitert, die langsamer als die i3-8350K sind, einschließlich i3-8320, i3-8300T, i3-8200T, i3-8120, i3-8120T, i3-8100T, i3-8020, i3-8020T, i3 -8000 und i3-8000T.
Source: Anandtech